Wie funktioniert effektives Teambuilding?

Mitarbeitern

Teambuilding – das klingt modern und hip…

…aber auch ein bisschen nach Bauklötze-Stapeln. Wenn Teambuilding wirklich so leicht wäre, einfach aus den „richtigen“ Menschen Team zu bauen, würde es bestimmt nicht so viele Probleme und Konflikte im Berufsalltag geben.
Wie gehen Sie also vor, wenn Sie mit der Aufgabe konfrontiert sind, aus einem bunten Haufen ein gut funktionierendes Team zu erschaffen?

Teambuilding...Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden!
© sborisov – Fotolia.com

Zunächst einmal sollten Sie sich klar machen, dass Rom nicht in einem Tag erbaut wurde. Bekannt? Dann fällt es Ihnen sicher leichter, dieses Wissen auch auf Ihr Team zu übertragen. Sie haben es hier zwar nicht mit wunderschönen Säulen und Kathedralen zu tun, sondern mit talentierten und motivierten (im Idealfall!) Menschen, aber genau dieses „Prinzip Rom“ greift auch beim Teambuilding. Wappnen Sie sich in Geduld, geben Sie Ihrem Team Zeit, sich in die gewünschte – und gerne auch gemeinsam festgelegte – Richtung zu entwickeln. Aber denken Sie auf keinen Fall, dass sich alles nach Schema F entwickelt, wenn Sie nur die richtigen Knöpfe drücken.

Weitere kostenlose Tipps zur Mitarbeitermotivation?

Hier mit Ihrer Email-Adresse eintragen:

Bei mir sind Ihre Daten sicher und 100% ohne Spam!

Menschen sind unberechenbar – zum Glück

Manch kluger Kopf hat sich, vielleicht auch nur, um einen Doktortitel zu erwerben, mit den Phasen, die ein Team durchläuft, bis es sich als solches begreift und auch effektiv zusammen arbeitet, beschäftigt. Wenn Sie die Theorie interessiert, könne Sie gerne einen Blick auf den Blog-Beitrag „Die Teamentwicklungsuhr“ werfen, um sich klar zu machen, welche Uhrzeit Ihr Team erreicht hat. Höchste Zeit für einen Richtungswechsel, oder laufen Sie schnurstracks auf die 12 Uhr, High Noon sozusagen, zu? Diese rhetorische Frage sollten Sie zum Anlass nehmen und sich vor Augen führen, dass keine noch so ausgefeilte Theorie die Realität abbilden kann. Ihr Team passt in kein Schema? Umso besser! Dann haben Sie freie Hand und können kreativ ins Bauen Ihres Traum-Teams einsteigen.

Wie funktioniert ein effizientes Teambuilding?

Natürlich hätten Sie es gerne, wenn Sie morgens das Büro betreten, lauter lächelnde, zufriedene Gesichter Ihnen entgegen blicken und Ihre Mitarbeiter nach „mehr“ (Arbeit) schreien. Dass dies eine Vision oder vielmehr Illusion ist, ist Ihnen klar. Wie sieht Ihre aktuelle Lage aus? Weit entfernt vom Lächeln, zufrieden schauend sitzen Mitarbeiter in Positionen fest, in Hass zu Kollege X erstarrt, unterfordert, kurz vor dem Bore-out oder dem Gegenstück, dem Burn-out? So schlimm wird es wohl nicht sein, irgendwo in der Mitte liegt Ihr Team und wartet auf ein gutes Teambuilding, darauf, darauf, dass alles besser wird. Sie haben es in der Hand, denn Sie wollen ein gutes, gut zusammen arbeitendes und gute Resultate produzierendes Team. Lesen Sie, wenn es bei Ihnen noch recht suboptimal zugeht, auch gerne noch einmal den Beitrag: „Konflikte lösen. Ist das so einfach?“, schon, um sich nicht allein auf weiter Flur zu fühlen.

Ein Mix aus Maßnahmen bringt`s

Sie haben heute wunderbare Möglichkeiten, in Sachen Teambuilding aktiv zu werden. Nutzen Sie sie! Nicht wie früher in dunklen Büros oder Werkstätten versauernd, sind Ihre Mitarbeiter heute auf vielen Ebenen aktiv und zu finden. Und genau dort können Sie sie auch greifen. Bieten Sie etwas für den Kopf, für die Weiterbildung an, bieten Sie aber auch Seminare für ein effizientes Teambuilding an, bei denen es nur um „Psycho“ geht, also, wie arbeitet das Team zusammen, was könnte verbessert werden, damit sich alle wohl fühlen? Am besten lassen Sie Letzteres durch einen externen Coach oder Supervisor erledigen, der frisch und unvoreingenommen an Ihre Leute und auch an die Strukturen heran geht. Und wenn Sie genug im Seminarraum gehockt haben:

Teambuilding im Outdoorbereich
Teambuilding im Outdoorbereich: Das blinde Seilquadrat

 

 

Was spricht dagegen, Ihre Crew an einem Abend im Sommer oder sogar ein ganzes Wochenende lang mit nach draußen, in die bunte weite Welt, zu nehmen? Das ist Teambuilding auf die spannende Art!

Wenn aus schüchternen Menschen Helden werden

Gerade solche Maßnahmen des Teambuilding, bei denen einmal die normalen Rollen ad acta gelegt werden, „bringen“ oft sehr viel. Mitarbeiter Maier, sonst schnell errötend und unsicher wirkend, erweist sich als Macher, wenn es darum geht, ein Feuer anzufachen oder Anderen zu helfen, einen Fluss zu überqueren. Denken Sie wirklich einmal aus der Box heraus. Jeder einzelne Mitarbeiter hat eine Geschichte, hat viele Talente, von denen Sie nur ahnen, welche es sind. Graben Sie sie aus, und wenn dies eben unter dem Sternenhimmel passiert. Teambuilding kann kreativ sein, Spaß macht es immer dann, wenn Sie neue Wege gehen – und noch gute Ergebnisse sehen!

Sprechen Sie mich an…ich kann Ihnen sicherlich Impulse und Unterstützung bieten!

Ihr

Werner Schmidt

 

Vielen Dank für das Lesen des Artikels!

Wollen Sie mehr über Mitarbeitermotivation erfahren und Neuigkeiten nicht verpassen? Dann tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und erhalten sofort mein kostenloses Video ‚Die Motivationshebel‘ und Info’s zum Thema Mitarbeitermotivation!

Bei mir sind Ihre Daten sicher und 100% ohne Spam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.