Teamleiter oder Team Leader?

Ein Teamleader zieht Menschen an

Teamleiter, Team Leader…Wo ist denn da der Unterschied?

Die Begriffe Teamleiter und Team Leader mögen auf den ersten Blick sehr ähnlich wirken, bzw. wie eine schlichte Übersetzung des deutschen Begriffs in das englische Pendant. Dennoch gibt es Unterschiede, und jeder, der eine Gruppe oder ein Team leitet, sollte sich an einer Stelle klar darüber werden: Will ich Teamleiter oderTeam Leader sein? Der Begriff Teamleiter kann grob als eher administrativ definiert werden. Wer ein Team leitet, wird von der Geschäftsleitung in die Position des Teamleiters befördert, vielleicht auch nur, weil gerade kein anderer für den Posten zur Verfügung steht. Das heißt nicht, dass ein Teamleiter nicht engagiert seiner Arbeit nachgeht, dass er seine Mitarbeiter nicht auch motivieren kann. Aber: Ein Team Leader ist doch dieses Quäntchen anders!

Weitere kostenlose Tipps zur Mitarbeitermotivation?

Hier mit Ihrer Email-Adresse eintragen:

Bei mir sind Ihre Daten sicher und 100% ohne Spam!

Was genau zeichnet einen Team Leader aus?

Ein Team zu leiten, erfordert Empathie, Intelligenz, Überblick, ein Denken in zielgerichteten Kategorien. EinTeam Leader sollte all diese Attribute auch aufweisen, aber er sollte noch etwas mitbringen: eine Passion. Diese mag im Einzelfall und im Alltag nicht immer so leicht erkennbar sein, aber sie ist da, wie eine mal kleinere, mal größere lodernde Flamme. Die Passion, die den echten Team Leader beseelt, geht über schlichte Targets, Produktionszahlen und Deadlines weit hinaus. Der Leader eines Teams will, dass sein Team besser als die anderen ist, und dafür tut er so einiges. Er braucht auch nicht viel anzuordnen…das geschieht einfach!

Mehr als nur ein weiterer Anglizismus

Ein Leader muss nicht erst dazu aufgefordert werden, sich zu engagieren, sich für die Arbeit zu begeistern, er tut es von selbst. Um auch den Aspekt des „Team“ Leaders zu erfüllen, kann man seine Art, mit Menschen umzugehen, als ansteckend bezeichnen, und hier ist kein Grippevirus gemeint. Ein guter Leader reißt sein Team mit, wie früher ein guter Lehrer, in den dann auch prompt alle mehr oder weniger heimlich verliebt waren. Toller Mensch, so wollen wir auch sein!

Wie eine Welle der Begeisterung

Der Team Leader ist so etwas wie der Mittelpunkt eines Universums, er bindet die Energien der Mitarbeiter, er bündelt sie und führt sein Team zu wahren Höhenflügen. Nicht, weil er untätig oder nur domptierend daneben sitzt, sondern, weil er selbst ein leuchtendes Vorbild ist.

Und Sie? Sie haben bestimmt auch Team Leader-Qualitäten!

Sie glauben mir nicht?… dann überlegen Sie mal!

Nicht nur auf der Arbeit, nein, auch in der Familie, im Verein, im Freundeskreis erlebt man so etwas!
Schauen Sie doch mal, wer sich in Ihrem Umfeld gerne aufhält?
Mit wem Sie durch ‚Dick und Dünn‘ gehen können
Wer Sie bewundert…wer Ihnen Komplimente macht…wer Sie gerne besucht…wer Sie um Rat fragt….wer Sie ins Vertrauen zieht…und vieles mehr!

Na, auf den Geschmack gekommen?

Ein Teamleader zieht Menschen an
#42679861 – © Scanrail Fotolia.com

Wertschätzen Sie sich in Ihrer Rolle…da steckt mehr drin!

😉

Ihr

Werner Schmidt

Vielen Dank für das Lesen des Artikels!

Wollen Sie mehr über Mitarbeitermotivation erfahren und Neuigkeiten nicht verpassen? Dann tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und erhalten sofort mein kostenloses Video ‚Die Motivationshebel‘ und Info’s zum Thema Mitarbeitermotivation!

Bei mir sind Ihre Daten sicher und 100% ohne Spam!

9 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Werner,
    Es ist schön, ich fühle mich durch deine Worte motiviert. Es regt ebenso zur Selbstreflektion an und erinnert einem, dies auch seinem Team häufiger teil kommen zu lassen. Ich bin seit 1 1/2 jahren „gruppenleitung“ aus diesem Team in diese Position gekommen.
    LG Lisa

    1. Hallo Lisa,
      es freut mich, dass Dich meine Worte motiviert haben! Ja es stimmt: Selbstreflexion ist immer eine gute Basis, um den Draht zum Team nicht zu verlieren. Ganz der goldenen Regel entsprechend: ‚Was du nicht willst, dass man Dir tu, das füg‘ auch niemand anders zu!’…oder von mir positiv formuliert: ‚Was Du denn willst, dass man Dir tu‘, das füg‘ doch erst mal and’ren zu!‘ In dem Sinne wünsche ich Dir weiter alles Gute mit Deinem Team! Liebe Grüße Werner
      P.S.: Ich hab da noch was für Dich…https://www.dropbox.com/s/vmkgs117q4xbj67/Freebi.pdf?dl=0
      Vielleicht kannst Du da noch weitere Inspirationen für Deine Arbeit bekommen, ich habe da auch noch kleine Videos dazu gemacht, die ich demnächst veröffentlichen werde

  2. Als promovierter Informatiker und sehr strukturierten Workaholiker, schätze ich Werner‘ s Kommentare und wegweisenden Kommentare sehr. Er inspiriert mich in einer besonderen Weise, Dinge von anderen Seiten zu betrachten. Ein unschätzbarer Impuls für mich und meiner anstrengenden Arbeit., Dinge und Begriffe zu hinterfragen. Danke dir lieber Werner

    1. Hallo Helmut,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Es freut mich sehr, wenn ich andere Menschen mit meiner Sichtweise inspirieren kann…das ist das, was ich mit diesem Blog und mit meiner Arbeit erreichen will!
      Liebe Grüße
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.