Konflikte

Haben Deine Mitarbeiter öfter Konflikte untereinander? Das ist zum einen nicht so schlecht, wie es sich meistens anfühlt. Konflikte sind normal, Konflikte sind ein Indiz dafür, dass wir Menschen noch ein Interesse daran haben, etwas in eine positivere Richtung zu verändern. Nun hör‘ ich Dich schon sagen: „Ja, aber da gibt es so richtige Streithammel!“

Ja, auch das ist so. Natürlich gibt es Menschen, wo man den Eindruck hat, es sind permanente Motzer, denen man es nie recht machen kann.

Die werden immer den Konfliktsituationen eher zugeneigt sein, als andere. Was bist Du eigentlich für ein Konflikttyp?

  • 1: Ich habe immer Recht!
  • 2: Falls ich einmal doch nicht Recht habe, tritt automatisch §1 in Kraft! ☺

Bei allem Spaß: Hast Du Dich schon mal näher damit befasst?

Sehr häufig stecken hinter Konflikten langjährige Verletzungen oder unaufgeklärte emotionale Sachverhalte. Manchmal reichen schon seltsame Blicke oder nicht ernst gemeinte ‚dumme‘ Bemerkungen, um ‚ein Fass zum Überlaufen‘ zu bringen. Vielleicht hast Du persönlich den Mitarbeiter nicht ‚sauer‘ gefahren, vielleicht war es Dein Vorgänger, ein Kollege aus dem Umfeld oder vielleicht sogar ein Kunde? Oder vielleicht können da zwei Menschen einfach nicht miteinander oder es werden alte Wunden bei jeder Kleinigkeit wieder aufgerissen? Die Möglichkeiten sind derer viele. 

Ich möchte nicht, dass Du nun zum Psychotherapeuten wirst, sondern ich möchte, dass Du es akzeptierst, dass Konflikte real und normal sind und zum Leben dazugehören. Und Du musst auch nicht jeden Konflikt lösen. Aber kümmern solltest Du Dich schon darum, weil Konflikte sind Kostenkiller, führen zu Produktivitätsverlust und zu Demotivation am Arbeitsplatz, nicht zuletzt versaut es das Betriebsklima und Du bekommst schlechte Bewertungen auf ‚Kununu.de‘ 😉

Vielleicht fühlt sich ja ein Mitarbeiter ‚nur‘ überfordert und es hat niemand bisher darauf Rücksicht genommen? Was sich ähnlich schlimm auf die Dauer auswirken kann ist, dass ihn seine Arbeit sogar unterfordert.
Bei meinen Coachings stelle ich immer wieder fest, dass viele Chefs Konflikte häufig sehr spät oder nie bemerken. Sie wollen sich nicht mit diesen ‚Kindereien‘ beschäftigen, weil sie glauben, wichtigeres zu tun zu haben. Manche gehen aber auch den extremen Weg und meinen, sie müssten alle Konflikte lösen und die Schuldigen suchen und bestrafen, fast schon wie ein großer Richter.

Mein Tipp: Sieh Dir das Umfeld mal etwas genauer an, mach Dir selbst ein Bild. Nimm Dir die Zeit und spreche mit den jeweiligen Mitarbeitern. Frage ihn, aber urteile nicht zu schnell über seinen Kopf hinweg (…weil Du ja für sowas keine Zeit und Lust hast…) Gib ihm Feedback, wie z.B.: Du Paul, mir ist aufgefallen, dass es in letzter Zeit in diesem Prozessschritt häufiger zu Problemen kam…Was denkst Du, müsste anders laufen oder sollten wir ändern? Wer oder was könnte Dich dabei unterstützen? Usw…

Vielleicht erkennst Du dabei, dass es oft, nicht immer, einen lösbaren Hintergrund zum Konflikt gibt, der ganz anders aussieht…Probiere es aus! Sei mutig! Sprich mit ihm auf Augenhöhe!

Meine Empfehlung:

Das kostenlose Online-Seminar zum Thema ‘Der kürzeste Weg zu Deiner motivierten Fertigung!‘