Coaching

Was ist Coaching?Was ist Coaching?

„Coaching ist eine intensive und individuelle Betreuung auf Zeit, mit einem bestimmten, definierbaren Ziel, die auf Freiwilligkeit beruht. Ich, als Ihr Begleiter, zeichne mich durch eine offene, klare und entwicklungsorientierte Haltung aus und arbeite mit Ihnen daran, Ihre Potentiale zu erkennen und Handlungskompetenzen (wieder) herzustellen“

Es ist also eine Art Hilfe zur Selbsthilfe, in der ich die Erhaltung Ihrer Selbstverantwortung obenan stelle!
Der Erfolgscoach ist für den Prozess, Sie sind für das Ergebnis verantwortlich!
Im Coaching werden persönliche und berufliche Themen angesprochen.
Meine geschulte Kompetenz, meine Lebenserfahrung und meine Intuition kommen Ihnen zugute.

Was ist Coaching nicht?

Heute wird der Begriff ‚Coaching‘ viel zu oft für alle möglichen Gesprächsformen zwischen 2 Menschen in businessmäßiger Beziehung bezeichnet, das es aber meistens nicht ist. Die moderne, neudeutsche Bezeichnung des Coachings ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit einem Mitarbeitergespräch zwischen Chef und Mitarbeiter oder zwischen Teammitgliedern und Teammitarbeitern. Coaching ist auch nicht unmittelbar ein Lehrgespräch, eine Unterweisung, eine Belehrung oder eine Anweisung. Natürlich kann sie von jedem etwas beinhalten. Aber wie Sie im vorherigen Absatz gelesen haben, ist beim Coaching wichtig, die Selbstverantwortung des Klienten(Coachees) stets zu wahren.

Was ist mir beim Coaching wichtig?

  • Ich stehe für Großzügigkeit im Denken und Handeln meiner Klienten. Alles das was meine Klienten brauchen haben sie bereits in sich!
  • Ich begleite Sie bei der Erreichung Ihrer selbst definierten Ziele, bei der Entwicklung Ihrer Persönlichkeit und Ihrer inneren Balance
  • Es gibt keine vertraglich festgelegte Sitzungsanzahl – Keiner weiss, wie lange Sie Ihren Coach benötigen. Jedoch gibt jes im Coaching-Prozess eine gegenseitige Wertschätzung in der Einhaltung von getroffenen Vereinbarungen.
  • Alles was besprochen wird ist unter 4-Augen vertraulich!
  • Ich spare nicht mit Anerkennung, aber gebe auch klares Feedback.
  • Manchmal verzerre ich mein Feedback auf humorvolle und etwas kabarettistische Art die Antworten oder Statements meiner Klienten, um Ihnen ein Bild zu zeichnen, wie ihr Denken zurzeit in ihrer Sprache sich ausdrückt. Somit können sie aus einer distanzierten Sichtweise neue Möglichkeiten für eine Veränderung generieren.
  • Ich nehme sie dabei aber immer ernst und erhebe mich nicht über sie!
  • Ich bin dabei immer rigoros mitfühlend.

 

Ideenmobil