Mitarbeiter Motivation – ‚Junge‘ führen ‚Alte‘

Ältere Mitarbeiter – junge Führungskraft: Probleme vorprogrammiert?

Wie verhalten Sie sich gegenüber älteren Mitarbeitern, die Sie als neue jüngere Führungskraft in der Produktion nicht wirklich respektieren können?
Im Berufsalltag erweist sich der Umgang mit alt eingesessenen Mitarbeitern für junge Vorgesetze, gerade in der Produktion, oft problematisch. Warum? Ein harter Befehlston ist nicht angemessen und mit der ’soften‘ Linie ist im harten Produktionsumfeld eh nichts zu machen.
So viel mal schon vorab: Nur gegenseitiger Respekt und das richtige Selbstbewusstsein für Sie als junge Führungskraft führen zum Erfolg in der neuen Position!

Schwierige Mitarbeiter Motivation in der Produktion

Nach einer Beförderung oder einer Neueinstellung in einem produzierenden Unternehmen, stehen junge Führungskräfte oftmals vor dem Problem, dass die älteren Mitarbeiter launisch auf dienstliche Anweisungen reagieren. Diese Situation tritt beispielsweise bei jüngeren Schichtleitern, Vorarbeitern, Teamleitern oder frischgebackenen Meistern auf…man will doch bloß einen guten Job für die Firma machen…
Ich bitte zu beachten: Diese prekäre Haltung trifft dabei keinesfalls auf alle alt eingesessenen Arbeitskräfte zu, ist aber auf Grund der neuen Lage durchaus nachvollziehbar. Einerseits verfügt der neue Schichtleiter über nicht annähernd so viel berufliche praktische Erfahrung in der Produktion, aber andererseits müssen ältere Mitarbeiter die neuen hierarchischen Gegebenheiten an ihrem Arbeitsplatz akzeptieren und den Anweisungen des neuen Vorgesetzten Folge leisten. Manchmal kommt auch Neid hinzu, wenn der ‚Neue‘ aus den alten Reihen stammt und anstatt des dienstälteren Arbeitskollegen befördert worden ist. In unserer heutigen Gesellschaft herrscht schon ein wenig absoluter Jugendkult. Vielleicht auch gerade deswegen reagieren viele ältere Kollegen sensibel und gereizt bei Arbeitsanweisungen von jüngeren Vorgesetzten.

Weitere kostenlose Tipps zur Mitarbeitermotivation?

Hier mit Ihrer Email-Adresse eintragen:

Bei mir sind Ihre Daten sicher und 100% ohne Spam!

So tritt mangelnder Respekt in Erscheinung

Mitarbeiter Motivation spezial: Mangelnde Akzeptanz des neuen jungen Meisters kann sich in mannigfaltiger Weise ausdrücken. Manchmal ist die mangelnde Mitarbeiter Motivation offensichtlich und in einigen Fällen tritt sie aber auch versteckt zu Tage. Oftmals interpretieren Sie als junge Führungskraft die Blicke und Gesten der Mitarbeiter so, dass diese Ihnen bestimmt misstrauen. Es kann aber auch zu zeit- und nervenraubenden Diskussionen über Arbeitsanweisungen kommen.  Der Tonfall dabei lässt zudem zu wünschen übrig und wirkt abfällig.
Der neue Vorgesetzte kann aber auch von den älteren Kollegen ausgegrenzt werden. Eine fehlende Einladung zu persönlichen Anlässen, das fehlende Stück Geburtstagskuchen vom großen Blech oder eine Ausgrenzung bei Pausengesprächen können ebenfalls Anzeichen für mangelnden Respekt sein. In einigen Fällen kommt es sogar zu Sabotageakten oder Drohungen mit vorgetäuschten Krankheitsfällen. In einem mir bekannten Fall hat der ältere Mitarbeiter sogar laut gesagt: ‚Von Dir lasse ich mir gar nichts sagen und wenn Du das durchdrückst, dann bin ich morgen halt krank!‘

 

Mitarbeiter Motivation für ältere Mitarbeiter
Fotolia – Markus Bormann

Tipps für einen besseren Umgang mit älteren Mitarbeitern

Als junge Führungskraft müssen Sie lernen mit den Gefühlen der älteren Arbeitskräfte richtig umzugehen und die Mitarbeiter Motivation mehr und mehr anzutreiben. Folgende Tipps sind schon mal hilfreich:

  • Achten Sie darauf, selber respektvoll und fair mit Ihren Kollegen umzugehen.
  • Sprechen Sie mit Ihnen auf einer Augenhöhe und bevorzugen Sie keinen einzelnen.
  • Schätzen Sie vor allem den Kompetenzbereich Ihres älteren Mitarbeiters mit seinen langjährigen Erfahrungen. Vielleicht können Sie selber vom Erfahrungsschatz profitieren?
  • Vertrauen Sie ihm und lassen ihm einen gewissen Entscheidungs- und Handlungsspielraum in seinem Fachgebiet.
  • Vertrauen Sie älteren Kollegen ruhig einen jüngeren Mitarbeiter als „Patenkind“ an und bitten Sie ihn seine wertvollen Erfahrungsschätze weiterzugeben. Vertrauen zahlt sich durch entgegenkommenden Respekt immer aus!
  • Viele ältere Mitarbeiter fühlen sich ausgegrenzt, wenn nur die jungen Kollegen sich gegenseitig duzen. Bieten Sie am besten jedem Kollegen herzlich das Du an.
  • Zur Mitarbeiter Motivation bieten Sie ein Gespräch unter 4 Augen an, in dem Sie einen Eindruck von jedem einzelnen Mitarbeiter bekommen.
  • Wenn möglich, offerieren Sie Möglichkeiten zur Weiterbildung.

Sagen Sie niemals: Das hat bei ‚dem‘ keinen Sinn mehr! Gehen Sie neue Wege, probieren Sie es aus! Auch Sie werden älter! Mitarbeiter Motivation ist eine Aufgabe auf Lebenszeit!

…und liebe ältere Mitarbeiter: Haben Sie Verständnis für die ‚Jungen‘! Manchmal müssen Sie sich auch die Hörner erstmal abstossen…Sie waren doch auch mal jung, oder? Na sehen Sie…

😉

Ihr Werner Schmidt

Vielen Dank für das Lesen des Artikels!

Wollen Sie mehr über Mitarbeitermotivation erfahren und Neuigkeiten nicht verpassen? Dann tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und erhalten sofort mein kostenloses Video ‚Die Motivationshebel‘ und Info’s zum Thema Mitarbeitermotivation!

Bei mir sind Ihre Daten sicher und 100% ohne Spam!

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Helmut!
    Dieses Thema griff ich auf, da letzte Woche ein Teilnehmer im Seminar sein persönliches Leid darüber äußerte. Es ist oftmals eben für beide Seiten nicht leicht…aber wenn sich’s jede Seite eben nicht zu leicht macht…dann gibt es auch eventuell ein besseres Miteinander!
    Liebe Grüße
    Werner

  2. Lieber Werner, endlich mal jemand der sich dem leidlichen Thema annimmt. Ich bin manchmal selbst ein Betroffener, egal auf welcher Seite. Es sind manchmal nur Machtspielereien in denen auch -ich- manchmal verfalle. Deine Zeilen haben mich heute angeregt mit mir neu zu verhandeln und ggf. meine Wege zu überdenken. Ich werde versuchen das eine oder andere Argument von Dir anzuwenden oder zumindest mal auszuprobieren. Deine Ratschläge waren für mich (Sturkopf) immer !!! eine geistige Bereicherung . Danke Dir für deine wertvollen Hinweise. Herzlichen Gruss Helmut Tremel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.